Warum Merseburg?

Blogazine zum 1000-jährigen Weihejubliäum des Merseburger Doms

Merseburger Weihefest

Zeitreise nach Merseburg

antje riewe bezDas Weihefest rund um das 1.000-jährige Domjubiläum in Merseburg vom 1. bis 3. Oktober gehört zu den Höhepunkten des Kulturjahres 2021 in Sachsen-Anhalt. Unter dem Motto „Geweiht für die Ewigkeit“ ist es eine Einladung der Stadt Merseburg, den Vereinigten Domstiftern und der örtlichen Stadtwerke, Merseburg und den gesamten Kulturraum um uns herum neu zu entdecken. Mit unserem Blogazine „Warum Merseburg?“ wollen wir Sie dabei in den kommenden Wochen begleiten und neugierig machen – auf eine der facettenreichsten Kulturlandschaften Deutschlands.

Genießen Sie die bundesweit aktuell größte Realismus-Schau in der bildenden Kunst, Raritäten aus 75 Jahren DEFA, lauschen Sie der bezaubernden Ladegast-Orgel zu den 51. Orgeltagen und feiern Sie mit uns in der ganzen Stadt am ersten Oktoberwochenende.

Begleiten Sie uns auf einer Zeitreise durch 1.000 Jahre Kulturgeschichte.

Ihre Antje Riewe-Bez

Kulturschatzmanagerin in Merseburg

Falco meets Axel Hering | © Axel Hering

Willkommen zum Zauberfest

Es ist schon gute Tradition, dass sich Merseburg zum Zauberfest in eine zauberhaft mystische Welt voller Märchenwesen, Zauberer und Hexen vom Kliaplatz bis zum Petrikloster. Traditionell beginnt das Fest bereits vormittags mit verschiedenen Märkten wie dem Esoterik- oder Rabenmarkt auf dem Domplatz.

© Four Rock

Abtanzen zum Weihefest

Der Kulturkeller Oelgrube beteiligt sich an den Feierlichkeiten zur der 1000-jährigen Domweihe die mit zwei Veranstaltungen.

Kaiser Heinrich II | © Vereinigte Domstifter, Foto: Falko Matte

Das heiliggesprochene Kaiserpaar

Kaiser Heinrich II. und seine Frau Kunigunde werden in Merseburg besonders verehrt. Auf ihr Betreiben entstand im Jahr 1004 das 23 Jahre zuvor aufgelöste Bistum Merseburg neu und wurde umfangreich durch Schenkungen ausgestattet.

Die neue Glocke für den Merseburger Dom | © Vereinigte Domstifter

Neue Glocke wird geweiht

Der Festumzug wird den emotionalen Moment der Weihe vor 1.000 Jahren wieder erlebbar machen. Und auch 2021 steht eine Weihe im Mittelpunkt. Höhepunkt des Festumzugs ist die Weihe einer zum Jubiläum neu gegossenen Glocke auf dem Domplatz.

Merseburger Dom & Merseburger Zaubersprüche | © Vereinigte Domstifter, Foto: Falko Matte

Mönch erzählt vom kulturellen Erbe der Ahnen

Die Zaubersprüche schrieb vor mehr als 1.000 Jahren ein Mönch auf. Sie wurden erst 1841 in einer theologischen Sammelschrift des 9. und 10. Jahrhunderts in der Merseburger Domstiftsbibliothek wiederentdeckt. Die zwei Zaubersprüche dienen der Befreiung eines Gefangenen und der Heilung eines verletzten Pferdefußes.

Merseburger Dom | Wuerbs 1863

Der Merseburger Dom in Bildern

Ausstellung zeigt Kathedrale vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart

Anlässlich des diesjährigen Domweihe-Jubiläums zeigt das Kulturhistorische Museum Schloss Merseburg besondere Bildnisse des bedeutsamen Sakralbaus.

Domschatz, Siegelkapsel | © Vereinigte Domstifter

Die Rückkehr des Merseburger Domschatzes

Für das Weihejubiläum kehrten ausgewählte Stücke des Merseburger Domschatzes aus den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden für eine Sonderschau nach Merseburg zurück.

Kinder-Bischof | © Vereinigte Domstifter

Ein Kaiser und viele kleine Bischöfe

Wie vor 1000 Jahren zieht eine feierliche Prozession zum Beginn des Weihefests durch die Stadt. Gewandet wie einst Kaiser Heinrich II. und sein Gefolge wird der Festumzug von der Merseburger Hofschneiderei ausgestattet.