Warum Merseburg?

Blogazine zum 1000-jährigen Weihejubliäum des Merseburger Doms

Merseburger Weihefest

Zeitreise nach Merseburg

antje riewe bezDas Weihefest rund um das 1.000-jährige Domjubiläum in Merseburg vom 1. bis 3. Oktober gehört zu den Höhepunkten des Kulturjahres 2021 in Sachsen-Anhalt. Unter dem Motto „Geweiht für die Ewigkeit“ ist es eine Einladung der Stadt Merseburg, den Vereinigten Domstiftern und der örtlichen Stadtwerke, Merseburg und den gesamten Kulturraum um uns herum neu zu entdecken. Mit unserem Blogazine „Warum Merseburg?“ wollen wir Sie dabei in den kommenden Wochen begleiten und neugierig machen – auf eine der facettenreichsten Kulturlandschaften Deutschlands.

Genießen Sie die bundesweit aktuell größte Realismus-Schau in der bildenden Kunst, Raritäten aus 75 Jahren DEFA, lauschen Sie der bezaubernden Ladegast-Orgel zu den 51. Orgeltagen und feiern Sie mit uns in der ganzen Stadt am ersten Oktoberwochenende.

Begleiten Sie uns auf einer Zeitreise durch 1.000 Jahre Kulturgeschichte.

Ihre Antje Riewe-Bez

Kulturschatzmanagerin in Merseburg

Sitte-Galerie Merseburg & Siegfried Berger | © Wolfgang Kubak

Mitteldeutsches Antlitz - Siegfried Berger und der Merseburger Dom

Ab 24. September 2021 ist die Willi-Sitte-Galerie einer der Ausstellungsorte für eine Exposition der Siegfried-Berger-Stiftung. Sie pflegt das Erbe des Merseburger Kommunalpolitikers und Autors, dessen Geburtstag sich 2021 zum 130. und dessen Todestag zum 75. Mal jährt. „Mitteldeutsches Antlitz - Siegfried Berger und der Merseburger Dom“ gibt Einblicke das Leben und Werk Siegfried Bergers, der zu Lebzeiten in Merseburg sowohl die Stadt- als auch die Domgeschichte mitgeprägt hat.

Ausstellung Jahr1000Schätze im Merseburger Dom | © Vereinigte Domstifter, Foto: Falko Matte

Jahr1000Schätze im Merseburger Dom

Die Ausstellung reist jeden Monat um ein Jahrhundert in der Domgeschichte zurück. Jeden Monat werden zwei Objekte aus dem Merseburger Domschatz und Domstiftsarchiv ausgewählt, die exemplarisch für die Entwicklungen der jeweiligen Epoche stehen und zu Botschaftern längst vergangener Zeiten werden. Im Oktober erreicht die Zeitreise das Weihejahr 1021 und stellt neben der mumifizierten Hand Rudolfs von Rheinfelden auch eine Urkunde aus dem Umfeld Kaiser Heinrich II. vor. Auch die Jahr1000Schätze der übrigen Jahrhunderte sind noch den gesamten Monat über zu besichtigen.

Schlossgarten | (c) Wolfgang Kubak

Traumhaft

Nach Errichtung der Herzogslinie Sachsen-Merseburg durch die sogenannte Wettinische Erbteilung 1656 wurde der Schlossgarten vom Gemüsegarten zum Lustpark umgestaltet. Südlich von der imposanten Schlossanlage begrenzt, ließ Herzog Moritz Wilhelm einen von zwei Orangerien flankierten zweistöckigen Theatersaal errichten. Heute gehört der Schlossgarten zu den 50 sachsen-anhaltischen Parks und Gärten, die für das Projekt „Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt“ ausgewählt wurden.

Willi-Sitte-Galerie Merseburg | © Förderkreis Willi-Sitte-Galerie e.V.

Mekka für Kunstbegeisterte

eissnerMerseburg steckt voller Überraschungen. In der Rubrik „Mein Lieblingsplatz“ entlocken wir Merseburgerinnen, Merseburgern und prominenten Gästen ihre ganz persönlichen Geheimtipps der Stadt. Versteckte Kleinode, bekannte und weniger bekannte Ecken: Lassen Sie uns gemeinsam Merseburg entdecken! Heute: Peter Arlt

Tourist-Information Merseburg | © Stadt Merseburg

Schirme. Raben. Und alles, was Ihr Herz begehrt!

Tourist-Information macht Merseburg-Besuch zauberhaft.

Im Herzen der Stadt befindet sich die Tourist-Information am Alten Rathaus. Das Team des Merseburg Tourismus steht Gästen und Bürgern der Stadt gerne mit Rat und Tat zur Seite. Professioneller Service und optimale Betreuung vor Ort sorgen dafür, dass ein Aufenthalt in Merseburg zu einem schönen Erlebnis wird.

Der Stadtführung in Merseburg | © Heinz Biemann

Merseburg erleben

Sie haben viele Gesichter und erzählen Geschichten aus etlichen Jahrhunderten: Der katholische Mönch Thomasius, das Kaiserpaar Heinrich II. und Kunigunde, der Merseburger Stadthauptmann, die Laternenrese, der unterhaltsame Nachtwächter, die Schwertkämpfer des Petriklosters, der Brunnenmeister Johann Christian Dannewitz, die sagenumwobenen Idisen oder Friedrich Zollinger – Merseburger Stadtbaurat und Schöpfer des Zollbau-Lamellendach.

Merseburger Zaubersprüche | © Vereinigte Domstifter, Foto: Falko Matte

Berühmte Beschwörungsformeln

Ein Mönch hat sie vor mehr als 1.000 Jahren aufgeschrieben und dann in der Domstiftsbibliothek verwahrt: Die Merseburger Zaubersprüche sind die einzigen in Deutschland erhaltenen heidnischen Beschwörungsformeln.

Stadtführung Schlossgarten | (c) Wolfgang Kubak

Auf Tour mit Kunigunde und der Laternenrese

Erlebnis Merseburg: öffentliche Stadtführung immer samstags

Die Merseburger Stadtführer*innen begegnen den Einwohnern und Gästen Merseburgs bei Erlebnisführungen und zeigen neben den Kulturschätzen der Stadt auch gern ihre zauberhaften Lieblingsorte. Jeden Samstag laden unsere Stadtführer*innen zum Rundgang durch unsere zauberhafte Stadt.