Warum Merseburg?

Blogazine zum 1000-jährigen Weihejubliäum des Merseburger Doms

Willi-Sitte-Galerie Merseburg | © Förderkreis Willi-Sitte-Galerie e.V.

Mekka für Kunstbegeisterte

eissnerMerseburg steckt voller Überraschungen. In der Rubrik „Mein Lieblingsplatz“ entlocken wir Merseburgerinnen, Merseburgern und prominenten Gästen ihre ganz persönlichen Geheimtipps der Stadt. Versteckte Kleinode, bekannte und weniger bekannte Ecken: Lassen Sie uns gemeinsam Merseburg entdecken! Heute: Peter Arlt

 „Die Präsentation von über 140 Gemälden, Skulpturen, Grafiken, Zeichnungen, Fotos und einem Gobelin von 83 Künstlerinnen und Künstlern ist zweifellos ein Höhepunkt im Ausstellungsgeschehen der Willi-Sitte-Galerie für realistische Kunst in Merseburg. Im ausgestellten Historienbild malte Harald Metzkes mit Willi Sitte sich selbst und Gerhard Altenbourg, Wilhelm Lachnit, Manfred Böttcher, Werner Stötzer, Wilfried Fitzenreiter, Ronald Paris, Elrid Metzkes. Wie alle würden sie ihre Beteiligung als Geburtstagsgruß an Willi Sitte verstehen, vor allem aber als eine Hommage auf den Realismus, dessen ‚konventionellen Sehschlitz‘ sie wie Sitte sprengen wollen und ihre eigene künstlerische Form suchen und zeigen, wie lebensvoll Realismus ist.“ Merseburger Sprüche & Sprünge. Hommage auf den Realismus.

Prof. Dr. Peter Arlt, Kurator der Ausstellung:

Unbedingt vorbeischauen! Bis 9. Januar 2022 in der Willi-Sitte-Galerie, Domstraße 15, 06217 Merseburg, www.willisittegaleriemerseburg.de